Reiserücktrittsversicherung

by Versicherungsblog on 15. Juni 2013

Die Urlaubszeit ist gekommen, alle Vorbereitungen für die Reise sind getroffen: Die Alarmanlage ist bereit, die Blumen sind schon beim Nachbarn untergebracht. Doch was tun, wenn etwas dazwischenkommt und die Reise nicht angetreten werden kann.
Wenn der Grund für das Nichtantreten der Reise wichtig ist, dann kommt die Reiseversicherung ins Spiel, denn sie übernimmt die anfallenden Kosten und sorgt so dafür, dass zumindest finanziell keine Folgen des Reiserücktritts zu erwarten sind. Gründe für einen Reisrücktritt gibt es viele: ein Unfall, eine Erkrankung ein Todesfall und viele mehr. Doch wie gesagt: Es müssen wichtige Gründe sein, denn sonst greift eine Reiserücktrittsversicherung nicht.
Wer verreist, er hat oft schon bei der Buchung im Reisebüro die Möglichkeit, einen Versicherungsschutz abzuschließen. Doch gilt wie bei allen anderen Versicherungen auch hier: Reiserücktrittsversicherung ist nicht gleich Reiserücktrittsversicherung. Die verschiedenen Angebote unterscheiden sich doch erheblich im Preis und in den angebotenen Konditionen, sodass ein rechtzeitiger Versicherungsvergleich wichtig ist.
Wird eine Reise erst im letzten Moment storniert wird, fallen die Stornokosten des Veranstalters sehr hoch aus – oft bis zu 100 Prozent. Wer dann nicht keine Reiserücktrittsversicherung hat, muss mit erheblichen Kosten rechnen.
Aber jetzt noch einmal zurück zu den Gründen, die eine Versicherungsgesellschaft immer im Falle eines Reiserücktritts akzeptieren sollte: Alle Versicherungsgesellschaften sollten bei unerwarteter schwerer Erkrankung, beim Tod des Versicherten oder eines Angehörigen die Kosten für den Reiseabbruch übernehmen oder wenn der Versicherte unverhofft die Möglichkeit hat, nach Arbeitslosigkeit ein neues Arbeitsverhältnis anzutreten. Viele Versicherungen übernehmen die Kosten auch bei Schwangerschaft oder wenn eine Impfung vom Versicherten nicht vertragen wird. Gründe, die nur selten von den Versicherungsgesellschaften akzeptiert werden sind: Schulwechsel, Erkrankung des Haustieres, Erkrankung einer Person, die mitgereist wäre.
Grundsätzlich gilt, dass die Gründe, die einen Reiseantritt verhindern und von den Versicherungsgesellschaften anerkannt werden sollen, nicht vorhersehbar waren oder durch rechtzeitige Planung hätten ausgeschlossen werden können.

Wer eine Reiserücktrittsversicherung abschließen möchte, der sollte sich mit den Konditionen, insbesondere mit dem Kleingedruckten vertraut machen, um spätere Missverständnisse zu vermeiden.

Die Versicherungsblog .net für Ihr Reiserücktrittsversicherung

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

{ Comments on this entry are closed }

Privat für den Pflegefall vorzusorgen. Es ist kein Geheimnis mehr, dass die Deutschen immer älter werden und als Reaktion darauf 1995 die staatliche Pflegeversicherung eingeführt wurde.
Es ist aber auch schon lange klar, dass die gesetzliche Pflegeversicherung für den Pflegefall keine echte Absicherung bietet. Sie deckt nur einen Teil der Kosten ab, die für eine ausreichende Pflege anfallen.
2012 hat sich deswegen die Regierung durchgerungen, ab Januar 2013 private Pflegezusatzversicherungen zu fördern und damit einen Anreiz zu geben, privat für den Pflegefall vorzusorgen. Ein richtiger und guter Schritt, denn durch rechtzeitige Kapitaldeckung kann eine ausreichende Pflege in der Zukunft garantiert werden. Dass bedeutet auch, dass die Lücke zwischen der gesetzlichen Absicherung und den tatsächlich anfallenden Kosten im Pflegefall geschlossen wird.

Zuschuss wer eine private Pflegezusatzversicherung abschließt

Ab 2013 gibt es somit für jeden, der eine private Pflegezusatzversicherung abschließt, einen Zuschuss von 5 Euro monatlich vom Staat. Allerdings unter der Voraussetzung, dass mindestens 10 Euro monatlich in eine förderfähige private Pflegeversicherung eingezahlt werden.
Privat Vorsorgen mit Versicherungsblog .net

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

{ Comments on this entry are closed }

Versicherungsblog: Volljährig und Schule beendet – Versicherungsschutz?

Januar 8, 2013

Heute in unseren Versicherungsblog: Nach Beendigung der Schule folgen für die meisten Schulabgänger die ersten Schritte ins Erwachsenenleben. Mit dem Beginn einer Ausbildung, eines Studiums oder der Aufnahme eines Freiwilligendienstes wollen sich viele junge Erwachsene auch zum ersten Mal auf eigene Füße stellen und von zu Hause ausziehen. Doch wie sieht es mit dem Versicherungsschutz [...]

Read the full article →

Innovative Versicherung für den vierbeinigen Freund – die Hunde-Vergiftungsversicherung

Dezember 31, 2012

Haben Sie eine Hunde-Vergiftungsversicherung? Es ist kaum ein Jahr her, dass Schlagzeilen in die Presse und Medien über vergiftete Köder in Hessen die Medien beherrschten und bei Hundehaltern für große Verunsicherung sorgten. Für Hunde besteht aber grundsätzlich immer Vergiftungsgefahr, sei es durch vergiftete Köder oder durch das Verschlucken von giftigen Flüssigkeiten im Haushalt. Hundeversicherung für [...]

Read the full article →

HIS-Datei und Bonitätsprüfung bei der Versicherung

Dezember 3, 2012

Seit April 2009 sind Versicherungen dazu verpflichtet, ihren Kunden auf Wunsch Einblick in ihre gespeicherten Daten zu geben. Dabei handelt es sich in erster Linie um Daten, welche im sogenannten HIS ( Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft) gespeichert werden. Dieses System speichert vor allem Kundendaten, welche den Versicherungsunternehmen zur Risikoabschätzung dienen. Wer einmal negativ in [...]

Read the full article →

Häufiges Telefonieren mit einem Handy könne “möglicherweise krebserregend” sein.

November 1, 2012

Versicherungsblog: Häufiges Telefonieren mit einem Handy könne “möglicherweise krebserregend” sein, warnt in London die Weltgesundheitsorganisation WHO. Häufiger Gebrauch von Mobiltelefonen könnte das Risiko von Hirntumoren erhöhen, heißt es in Versicherungsblog einer Bewertung, die eine 31-köpfigen Expertengruppe der Internationalen Krebsforschungsagentur IARC. Weltweit sind laut IARC fünf Milliarden Handys im Einsatz. Allein jeder Deutsche telefoniert mittlerweile durchschnittlich [...]

Read the full article →

Versicherungsblog – Handys erhöhen das Risiko von Hirntumoren

September 18, 2012

Seit der Einführung des Handys wird über mögliche gesundheitlich Gefährdungen durch die erhöhte Strahlenbelastung im vielen Versicherungsblog s diskutiert. Die Nutzung von Mobiltelefonen könnte gefährlicher sein, als bisher von zahlreichen Experten behauptet wird. Bislang ging man davon aus, dass der Einfluss von Handys zu gering sei, um Krebs auszulösen oder die Entstehung von bösartigen Tumoren [...]

Read the full article →

Haftpflichtversicherung fürs Tier

August 6, 2012

Neben der Privat- und Familienhaftpflichtversicherung ist die Haftpflicht für die eigenen Vierbeiner wohl eine der wichtigsten Versicherungen. Heutzutage wird schließlich fast jeder zweite deutsche Haushalt durch ein Haus-oder Nutztier komplettiert. Katzen und Hunde führen die Statistiken der am meisten gehaltenen Haustiere an. Doch schnell verursachen die Vierbeiner auch mal einen Schaden, den der Besitzer ohne [...]

Read the full article →

Geld sparen durch einen Versicherungswechsel

Juli 9, 2012

Es kann heute viel Geld gespart werden, wenn man über einen Wechsel von Versicherungen nachdenkt. Grundsätzlich ist zu bemerken, dass ein Versichererwechsel nach Ablauf der Vertragslaufzeit möglich ist und ein Sonderkündigungsrecht besteht, wenn während der Vertragslaufzeit eine Beitragserhöhung durchgeführt wird. Bei bestimmten Sachversicherungen, auch nach dem Eintritt eines Schadens. Wer die Versicherung wechseln möchte, sollte [...]

Read the full article →

Was deckt eineKFZ-Haftpflichtversicherung?

Juni 4, 2012

KFZ-Haftpflichtversicherung ist eine gesetzlich vorgeschriebene Versicherung um ein zugelassenes Kraftfahrzeug durch den Straßenverkehr lenken zu dürfen. Die KFZ-Haftpflichtversicherung deckt vom Versicherungsnehmer verursachte Schäden mit seinem Fahrzeug gegenüber dritten Personen. Der Versicherungsumfang der sogenannten Haftpflicht kann um eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung erweitert werden. Über 40 Millionen zugelassener und versicherter Kraftfahrzeuge rollen täglich über Deutschlands Straßen. Die [...]

Read the full article →